Je mehr Kletten

Während meiner LSD-Therapie habe ich vieles gelernt. Es war wie eine Art Wiedergeburt. Ich habe erreicht, was ich mir erhofft habe, wenn auch nicht ganz. Denn je mehr Kletten man los wird, desto mehr Kletten tauchen auf, die man auch wieder loswerden muss. Um wirklich zu genesen, reicht ein Leben nicht.

Cary Grant

Unsere Zivilisation

Kein Grund, uns auf die Schulter zu klopfen: Unsere eigene Zivilisation ist nur graduell anders. Wir schießen unsere Shuttles und Satelliten und Sonden ins Weltall, aber unsere Vorstellung vom Sinn des Lebens ist nicht klarer als die der Aborigines. Jemand, der sagt, das Universum sei aus einem einzigen Atom entstanden und das All sei unendlich, hängt einem Glaubenssystem an, das nicht viel mehr tut, als das Unbekannte und Unerkennbare mit Etiketten zu versehen.

Aus Die Terranauten von T. C. Boyle

Gottes Kreation

Gott ist ein mittelmäßiger Drehbuchschreiber, das ist die Überzeugung, zu der mich meine fast fünfzigjährige Existenz gebracht hat, Gott ist mittelmäßig, seine gesamte Kreation trägt das Mal des Ungefähren und des Misserfolgs, wo nicht schlichtweg der Bosheit, sicher gibt es Ausnahmen, die gibt es zwangsläufig, die Möglichkeit des Glücks muss weiterbestehen, und sei es nur als Köder, aber ich schweife ab […]

Aus Serotonin von Michel Houellebecq

Ungesagtes

Aber mit Ungesagtem lebt es sich nicht gut. Die nie angeschnittenen Fragen und nie ausgesprochenen Worte liegen über dem Boden verstreut wie Glasscherben. Nach ein paar Jahren tut jeder Schritt weh.

Aus Das Leben ist ein listiger Kater von Marie-Sabine Roger