Self-Statements: The Importance Of Being Asked

Dienstags bring Gina als Gastgeberin der Blogaktion Self-Statements: The Importance Of Beeing Asked eine Liste mit Fragen heraus, die dieses Mal von Cinemarco stammen.

1. Was hast du jetzt an?

Meine bequemen Zuhause-Sachen.


2. Glaubst du an Gott? Begründe deine Meinung?

Nein.

3. Welchen Film hast du letztens angesehen? Wie war er denn?

Ich habe mir Starflight One (1983) wieder angesehen und habe hier darüber berichtet. Der Flugzeug-Katastrophenfilm bot einen wirklich unterhaltsamen Ausflug ins All.


4. Wann fing deine Filmleidenschaft an?

Früh. Manches Mal hat der Fernseher auf mich aufgepasst und ist mein bester Freund geworden.


5. Wähle zwischen 3 Kräften: Unsichtbar sein, in die Zukunft oder in die Vergangenheit reisen.

In die Zukunft reisen. Vielleicht mit einem DeLorean.


6. Wer ist dein Lieblingsmaler? Was ist für dich sein bestes Werk?

Gustav Klimt.


7. Was ist für dich das schönste Bundesland?

Die nördlichen Bundesländer.


8. Wann hast du das letzte Mal Urlaub gemacht? Wo hat der Urlaub stattgefunden?

2008 wenige Tage an der Ostsee. Und familiär bedingt Salzburg.


9. Wie magst du dein Kaffee am meisten?

Mit Zucker und viel Milch.


10. Bist du ein Veganer, Vegetarier oder Allesfresser?

Normalesser.


11. Vermisst du die Schule? Würdest du wieder zur Schule gehen?

Nein. Nein.


12. Bist du zufrieden mit deinen Leben?

Nein.


13. Bist du abergläubisch?

Nein.


14. Feierst du Halloween? Was ist deine Meinung zu dem Fest?

Halloween finde ich toll, feiere es aber selbst nicht.


15. Wenn dein Gesicht auf einer Banknote stehen würde, welche Banknote wäre es?

Auf dem höchsten Wert, da die meisten Menschen diese Scheine nie zu Gesicht bekommen.


16. Was ist deine Lieblingsjahreszeit? Begründe deine Entscheidung!

Herbst. Das Licht. Die Farben. Weniger Hitze.


17. Glaubst du an Außerirdische?

Unbedingt!


18. Wann warst du das letzte Mal krank? Welche Krankheiten hast du denn?

To much information.


19. Was wünschst du dir für den Geburtstag?

Lässt sich kaum verschenken. Sonst: Bücher.


20. Was machst du heute noch?

Fernsehen.

Self-Statements: The Importance Of Being Asked

Diese Liste mit Fragen dreht sich um Filme, Schauspieler und Musik. Gastgeberin der Blogaktion ist Gina. Die Fragen stammen dieses Mal von Moviepilot Thomas Hetzel.

1. Welcher Schauspieler/ Welche Schauspielerin ist deiner Meinung nach gut gealtert bzw. altert wie Wein?

Pierre Richard altert toll. Auch mit 86 strahlt er Frische, Spritzigkeit, Geist, Lebensfreude und Tatendrang aus. Eigenschaften, die vielleicht auch im Wein stecken, den er auf seinem Weingut in Südfrankreich anbaut.


2. Was denkst du über folgende Personen?

Rachel Hurd-Wood: Die kenne ich nicht.


Leslie Nielsen: Bringt mich nur bedingt zum Lachen.


Alan Rickman: In Stirb langsam mochte ich ihn nicht besonders. Obwohl ich dem Harry Potter-Universum nicht angehöre, ist Rickmans düsteres Charisma als Severus Snape auf magische Weise anziehend, und ich erinnere mich an seine Darstellung in Der Geschmack von Schnee mit Sigourney Weaver.


Marion Cotillard: Ich kenne sie bisher nur aus der Reihe Taxi und La vie en rose, worin sie als Édith Piaf beeindruckte.


Robin Williams: Neutral. Einige Filme mit ihm habe ich gesehen. Der Club der toten Dichter und Good Will Hunting stehen bei mir vorn.


Richard Gere: Viel lieber in Die Mothman Prophezeiungen als in Pretty Woman.

3. Nenne ein lustiges Zitat aus einer guten Film-Parodie:

„Roger Roger!“ aus Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug.


4. Welcher ist dein Lieblingsdisney-Song?

What the f…?


5. Wie viele Stunden schläfst du gewöhnlich?

Bis der Wecker mich zwingt aufzustehen.


6. Welches Filmpaar hatte deiner Meinung nach eine tolle Chemie?

Doris Day und Rock Hudson.


7. Gibt es einen Film, bei dem du mehr auf der Seite der Bösen warst, als auf der der Guten?

Dazu fällt mir leider nichts ein.


8. Findest du „Mr. Bean“ lustig oder eher albern?

Mr. Bean liegt mir nicht.

9. Guckst du als Erwachsene/r immer noch „Sesamstraße“?

Nein.


10. Welchen Sänger/ Welche Sängerin magst du, obwohl er/sie gesanglich jetzt nicht so gut ist?

Muss ich passen.


11. Gibt es einen Schauspieler/ eine Schauspielerin den/die du anfangs nicht mochtest und jetzt schon?

Bill Murray. Meine erste Begegnung mit ihm war wohl als Teenagerin in Ghostbusters. Jedenfalls habe ich seine schräge Art damals (noch) nicht verstanden. Heute gehört er zu meinen Lieblingsschauspielern. Wie er den Blues fährt in Broken Flowers oder Lost in Translation finde ich sehr beeindruckend. Meine Rezension zu Lost in Translation gibt es hier.


12. Umgekehrte Frage: Gibt es einen Star, den du anfangs mochtest und jetzt nicht mehr?

Fällt mir keiner ein.


13. Welche schauspielerische Performance wird deiner Meinung nach total unterschätzt?

Dazu fällt mir leider auch nichts ein.


14. Welcher deutsche Schauspieler ist dein Favorit?

Günther Maria Halmer in seinem eigenen Genre des Zuwiderers, wie er es selber einmal beschrieb, aber auch in ernsten Rollen wie z. B. in Familienfest.


15. Hast du ein Musikidol?

Am ehesten trifft dies auf Grace Jones und Beth Ditto zu.


16. Was war deiner Meinung nach die beste Leistung eines schlechten Schauspielers?

Da habe ich keine Antwort parat.

Freitagsfüller: Tannenzapfen

Der Freitags-Füller ist eine Aktion von Barbara. Jeden Freitag stellt sie einen Lückentext zur Verfügung, der ergänzt werden darf. Die Ergänzungen sind fettgedruckt. Jeder kann mitmachen:

1.  Ich rieche meine Duftkerze „Waldspaziergang“, die nach Wald und Tannenzapfen riecht.

2. Ich versuche, nicht den Mut zu verlieren.

3. Ich sehe die Dinge oft mit einem fotografischen Auge.

4. Ich höre gern die Stille.

5. Ich trage einigen Ballast mit mir herum.

6.  Ich esse einen Kaugummi mit Tic-Tac-Geschmack.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ morgen habe ich geplant ________  und Sonntag möchte ich _________ !