Die 5 BESTEN am Donnerstag: Im Weltall

Mit den 5 BESTEN am Donnerstag schweben wir heute im Weltall. Gastgeberin Gina fragt nach den 5 besten Filmen in den unendlichen Weiten des Weltraums.

Hier ist meine Liste

Öffne das Schleusentor: Die visuell überwältigende 2001: Odyssee im Weltraum von Stanley Kubrick aus dem Jahr 1968 führt meine Liste an. Eine Handvoll Wissenschaftler auf einer Reise zum Jupiter, ein geheimnisvoller schwarzer Monolith, Fragen der menschlichen Existenz und der fiese Bordcomputer HAL 9000: „Alle Systeme laufen einwandfrei. Es kann sich nur um menschliches Versagen handeln.“ Und Echoes von Pink Floyd passt wie gemacht zu einer gut 20-minütigen Filmsequenz.

Sag mir, wo die Blumen sind: In Lautlos im Weltraum (1972) rettet Bruce Dern in einsamer Mission die letzten Bäume und Pflanzen der Erde. Die beiden Roboter Huey und Dewey, die wie ulkige Enten watscheln, sind seine einzigen Gefährten. Mit Musik von Joan Baez.

Super Trash-Crash: In Starflight One – Irrflug ins All (1983) wird ein Passagierflugzeug von einem Trümmerteil getroffen und driftet ab in den Orbit. Der Sauerstoff reicht für zwei Tage, und ein kleines Loch ist auch in die Flugzeugwand gerissen worden. Eine schwitzige Rettungsaktion beginnt. Ihr Kapitän ist Colt Seavers Lee Majors!

Mars macht mobil: In Total Recall (1990) hat Arnold Schwarzenegger die totale Erinnerung an ein Leben auf dem Mars. Unklar ist nur, ob die Erinnerungen echt oder künstlich sind. Jedenfalls ist Schwarzenegger in diesem Film äußerst mobil unterwegs auf dem Mars, und Sharon Stone ist nicht sein Typ.

Zu früh aufgewacht: Der neueste Film, der mir zum Thema einfällt, ist Passengers aus dem Jahr 2016. Ein Raumfrachter befindet sich mit 5000 Passagieren auf dem Weg zu einer Weltraumkolonie. Chris Pratt wacht 90 Jahre zu früh aus dem Hyperschlaf auf. Nach einem Jahr Einsamkeit sucht er sich Jennifer Lawrence aus und weckt sie auf. Irgendwann kommt es zu Systemausfällen – bei Mensch und Technik.

Und außerdem

Solaris (1972)

James Bond – Moonraker (1979)

Alien (1979)

Spaceballs (1987)

Notlandung im Weltraum (1964)

Die Reise zum Mond (1902) nach Jules Verne und H. G. Wells

11 Gedanken zu “Die 5 BESTEN am Donnerstag: Im Weltall

  1. Interessante Zusammenfassung für eine, die nicht besonders gern Weltall-Filme schaut.

    Pink Floyd geht immer! 🙂

    Und Deine Beschreibung zu „Laulos im Weltraum“ lässt mich Disney-Pixar-Fan an den Film „Wall-E“ erinnern. Ich liebe diesen Film, weil er auch sehr zum Nachdenken anregt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s