Gesehen: Sörensen hat Angst

Manchmal sind Fernsehfilme großes Kino und manchmal besser: Die ARD zeigt mit Sörensen hat Angst einen emotionalen und beeindruckend dargestellten Krimi mit Bjarne Mädel in der Hauptrolle, der erstmals auch Regie führte. Der Kriminalhauptkommissar Sörensen (Bjarne Mädel) lässt sich aus Hamburg in die kleine friesische Ortschaft Katenbüll versetzen in der Hoffnung, seiner Arbeit weniger nervenaufreibend nachgehen zu können und mehr Ruhe zu finden. Sörensen leidet nämlich an einer ausgeprägten Angststörung.

Das persönliche Drama des Kommissars läuft ab wie ein zweiter Film im eigentlichen Film – nebenher, ohne unterzugehen. Dringlich, aber unaufdringlich, ohne um den heißen Brei herumzureden: Angst ist Angst bei Sörensen, um nicht zu sagen blanke Angst mit allem, was dazugehören kann: Er kotzt, hat Herzrasen, er zittert und krümmt sich, Umgebungsgeräusche irritieren ihn im höchsten Maße. Mädel gelingt es, einen Mann mit echter Scheißangst treffend darzustellen. Ein Mann, der mit sich ringt, aber trotz seiner Ängste versucht, aufrecht zu bleiben und das Leben anzugehen.

Sein neuer Wirkungskreis empfängt Sörensen passend zu seiner Stimmung mit regnerischer Tristesse. Mit Ausnahme eines Hundes, der immer wieder vor Sörensens Tür sitzt, erweisen sich die Menschen im hohen Norden kühl bis abweisend. Schafe halten das Deichgras kurz. Der Blick geht weit raus. Doch mit der Ruhe wird es nichts für Sörensen, denn auf dem platten Land tun sich düstere Abgründe auf: Bürgermeister Hinrichs ist erschossen worden. Sörensen nimmt mit seinen neuen Kollegen Jenny Holstenbeck (Katrin Wichmann) und Malte Schuster (Leo Meier) die Arbeit auf. Bald stehen drei Männer im Fokus der Ermittlungen – und zwei Kinder.

Die Psychologie menschlicher Abgründe und Leiden spielt eine tragende Rolle in dem Fernsehkrimi. Matthias Brandt als Frieder Marek imponiert als desillusionierter Säufer, der als Alibi angibt, sich zur Tatzeit „auf dem Boden von so ’ner Flasche“ befunden zu haben. Marion Breckwoldt hat als Bäuerin einen kurzen heftigen Auftritt, einen heftig komischen. Die Kamera spiegelt die depressive Stimmung, die Bildsprache verstärkt und stützt das gesprochene Wort. Die ruhige Kameraführung erschüttert umso mehr, wenn Sörensen zittert auf den Boden sackt und die Linse die Qual still und ungerührt einfängt. Trotzdem wartet der Film mit einigen humorigen Szenen auf.

Der Ort Katenbüll ist fiktiv. Im Film ist er im Landkreis Brake (Unterweser) angesiedelt. Gedreht worden ist der Fernsehfilm unter anderem in Varel, Bremerhaven, Burhave und Butjadingen. Sörensen hat Angst basiert auf dem gleichnamigen Hörspiel und Roman von Sven Stricker. Der Film ist aktuell in der ARD-Mediathek abrufbar.

Was mir gefallen hat in Sörensen hat Angst
  • Szene: Gespräch zwischen Sörensen und Jenny im Deichkrug. Sörensen bringt der Bäuerin den Hund zurück. Gespräch zwischen Sörensen und Marek vor der Garage im Regen.
  • Zitat von Sörensen: „Bei meinem Vornamen waren vielleicht auch Drogen mit im Spiel.“
  • Zitat von Sörensen: „[…] Wie soll ich das denn alles schaffen. ich schaff‘ das alles gar nicht. Gar nichts schaff‘ ich mehr. Das schlimmste ist immer der nächste Tag. Ja, dann wirst du krank, kriegst keine Luft mehr, bist erschöpft andauernd – immer öfter […]“
  • Du brauchst zum Filmgucken: Einen treuen Hund, Galgenhumor, Lorazepam, Kaffee Latte mit doppeltem Espresso, Labskaus, ’nen Kaktus und Gummistiefel.
Filmdaten
  • D, 2021
  • Regie: Bjarne Mädel
  • Drehbuch: Sven Stricker
  • Länge: 89 Minuten
  • Stars: Bjarne Mädel (Sörensen), Katrin Wichmann (Jenny Holstenbeck), Leo Maier (Malte Schuster), Matthias Brandt (Frieder Marek), Peter Kurth (Jens Schäffler), Anne Ratte-Polle (Hilda Hinrichs) u.v.a.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s