Serienmittwoch: Gruselhäuser und Züge

Beim Serienmittwoch stellt Corlys Lesewelt regelmäßig Fragen rund um das Thema Serien und Filme. Jeder darf mitmachen und seine Favoriten vorstellen. Heute lautet die Frage:

Welches Setting magst du am liebsten?

Ich mag Filme, die in unheimlichen Häusern oder Schlössern spielen gepaart mit Gruselelementen aus Blitz und Donner, Nebel, Finsternis, quietschenden Türen und Geheimgängen, flackernden Kerzen, Wandgemälden mit lebendigen Augen, schrecklichen Geräuschen, unheimlichen Butlern oder Gärtnern.

In den furchteinflößenden Häusern versammelt sich eine Gruppe von Menschen über Nacht. Wenigstens eine Person wird den nächsten Morgen nicht mehr erleben. Man weiß nicht, wer Freund ist und wer Feind. All dies ist vereint in meinen Lieblingsfilmen zu diesem Setting: Eine Leiche zum Dessert und Hochzeitsnacht im Geisterschloß.

Meine Liste mit Filmen in Gruselhäusern
  • Eine Leiche zum Dessert (Murder by Death) von 1976 mit Peter Falk, David Niven, Peter Sellers u.v. a. Stars.
  • Hochzeitsnacht im Geisterschloß (Haunted Honeymoon) von 1986 mit Gene Wilder.
  • Alle Mörder sind schon da (Clue: The Movie) von 1985 mit Tim Curry.
  • Das Geisterschloss (The Haunting) von 1999 mit Liam Neeson.
  • Erbschaft um Mitternacht (The Cat and the Canary) von 1939 mit Bob Hope.
  • Die Geistervilla (The Haunted Mansion) von 2003 mit Eddie Murphy.

Filme, die in Zügen oder U-Bahnen spielen, gefallen mir auch sehr:

  • Trans-Amerika-Express (Silver Streak) von 1976 mit Gene Wilder und Richard Pryor.
  • Mord im Orient Express (Murder on the Orient Express) von 1974 mit Albert Finney, Lauren Bacall, Ingrid Bergman u. v. a. Stars.
  • Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 123 (The Taking of Pelham One Two Three) von 1974 mit Walter Matthau.
  • Eine Dame verschwindet (The Lady Vanishes) von 1938 mit Margaret Lockwood.
  • The Commuter (The Commuter) von 2018 mit Liam Neeson.
  • Narrow Margin – 12 Stunden Angst (Narrow Margin) von 1990 mit Gene Hackmann und Anne Archer.
  • Express in die Hölle (Runaway Train) von 1985 mit Eric Roberts.
  • Subway (Subway) von 1985 mit Isabelle Adjani und Christopher Lambert.

Der Serienmittwoch wird von Corlys Lesewelt ausgerichtet. Dort können die jeweiligen Fragen eingesehen werden.

Serienmittwoch

13 Gedanken zu “Serienmittwoch: Gruselhäuser und Züge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s